menu

Strategie

Die Erschaffung der Zukunft

In Zeiten großer Veränderungen und Umwälzungen wandelt sich auch die Funktion von Strategie:
von der mehr oder minder fixen Festlegung der Richtungen und Rahmungen zu einem flexiblen, kontinuierlichen, „rollierenden“ Prozess des strategischen Managements. Die Zukunftsfähigkeit und der Erfolg des Unternehmens entscheiden sich nicht an der Spitze und in den Stäben, sondern in einem gut organisierten Lernprozess, der möglichst viele Mitarbeiter einbezieht.

„Es geht überall um Komposition, Proportion, um Folgerichtigkeit und deren Gegenteil, also die Schönheit der Überraschung; es geht um Kontrast und Einheit“ Alfred Brendel, September 2014

Strategisches Management der Zukunft ist ein kreativer Prozess. Wir begleiten und beraten Sie bei der Auseinandersetzung mit den Zukunftsfragen der Organisation. Welche Gedanken regen uns dabei an?

Zukunft wird in der Gegenwart gestaltet
Das ist die Herausforderung der Unternehmensführung. Zukunft ist weder vorhersehbar noch planbar. Sogenannte „Megatrends“ sind Indizien und Anhaltspunkte. Die Aufgabe besteht darin, die Zukunft der Organisation aus eigener Kraft – mit dem eigenen Wollen – immer wieder neu zu erschaffen.

Strategie wird zu einem kontinuierlichen Prozess, der auf allen Ebenen der Organisation geführt werden muss, um auch das Tagesgeschäft an der Zukunft ausrichten und so die sonst verdeckten Potenziale entdecken zu können. Er verabschiedet sich von der Hochrechnung von Daten der Vergangenheit.

Strategie erfordert Führung
„Ich brauche Orientierung, um Orientierung geben zu können“, diese Erkenntnis bewegt viele Führungskräfte, wenn sie sich den Herausforderungen ihrer Organisation und den Fragen der Mitarbeitenden nach Sinn, Zweck und Zukunft ihrer Handlungen stellen wollen.

Orientierung entsteht aber erst in der gemeinsamen Auseinandersetzung mit den Zukunftsfragen der Organisation. In diesem kontinuierlichen Lernprozess entstehen Zukunftsbilder, Visionen, die auch in einem unübersichtlichen Umfeld Orientierung bieten, um handlungsfähig zu bleiben.

Werte, Mission und Vision sind weiterhin unverzichtbar
Die traditionellen Begriffe des strategischen Managements verlieren auch in einer schnelllebigen Zeit nicht ihre Bedeutung. Sie müssen „wieder entdeckt“ werden und neue Bedeutungen erhalten. Und alle Beteiligten sind eingeladen, sie täglich hoch leben zu lassen – auf vielfältige Weise im Umgang miteinander.

Strategisches Management „erzeugt“ Begeisterung und Leidenschaft . . .
. . . denn es überwindet manche Enge des Tagesgeschäftes. Das scheinbar „Unmögliche“ vor Augen entsteht die kreative Spannung, aus der heraus erst Potenziale der konkreten Situation erkannt und wirklich innovative Wege geschaffen werden können. Neben „traditionellen Methoden“ gibt es viele neue Formate, die das Denken erweitern und Lust auf einen kreativen Prozess machen.

Unsere Angebote

Die folgenden Angebote können als einzelne Workshops, aber auch im Rahmen eines Entwicklungsprozesses der Organisation realisiert werden. Siehe auch „Kreative Zugänge“ (link)

 

Standort Zukunft (PDF)
Kreative Formate
Mergers & Acquisitions